KünstLer/innen: P - Z


Eleonora
PANZER

Oster-Schmuck

Weihnachts-Schmuck

Ausstellung: 09.12.-11.12.2009

Ausstellung: 13.03.-01.04.2010

Ausstellung: 28.11.-23.12.2010

Ausstellung: 03.04.-21.04.2011

Ausstellung: 27.11.-22.12.2011

Ausstellung: 11.03.-05.04.2012

Ausstellung: 25.11.-20.12.2012

Ausstellung: 10.03.-28.03.2013

Ausstellung: 21.06.-18.07.2013

Ausstellung: 23.03.-17.04.2014

Ausstellung: 08.03.-02.04.2015

Ausstellung: 22.11.-17.12.2015

Ausstellung: 28.02.-24.03.2016

Ausstellung: 27.11.-22.12.2016

Ausstellung: 19.03.-13.04.2017

Geboren und aufgewachsen in Wien.

Die Liebe zur Handarbeit und zum Basteln war im Leben von Eleonora Panzer immer vorhanden und manifestierte sich in diversen Objekten (kunstvolle Pullover, handgeknüpfte Teppiche, bemalte Ostereier usw.). In den letzten Jahren wurden allerdings aus den Weihnachts- bzw. Osterbasteleien edle Ziergegenstände die in jedes Wohnzimmer einen kostbaren Weihnachtsschimmer oder einen betörenden Frühlingszauber bringen.

Die Freude am Entstehen dieser kleinen Kunstwerke lässt sie immer wieder vergessen, dass Stunden um Stunden vergehen bis ein neues Stück "geboren" ist. Dennoch wird sie nicht müde immer wieder neue Ideen zu verwirklichen und so lange jede Perle und Schleife zurecht zu rücken bis ihre Künstlerseele glücklich ist.  Jedes Stück ist ein Unikat und atmet den Geist seiner Schöpferin.



Waltraud
PATZAK

Perlenhäkel-Ketten

Patchwork-Arbeiten

Waltraud Patzak kann das Handarbeiten nicht lassen.... 

Sie macht ihre Perlenhäkel-Ketten nach vorgegebenen Mustern und variiert die Farben um neue Erscheinungsbilder zu erzeugen.  Die glitzernden Ketten mit den winzigen Glasperlen in komplizierten Mustern sind faszinierend und erfreuen jede(n) Betrachter(in).

Die Patchwork-Arbeiten entstehen aus ihrer Liebe zur Schneiderei, die sie von ihrer Mutter hat. Die bunten Stoffe in fantasievoller, präziser Verarbeitung erfreuen das Auge und die weichen Patchwork-Herzen, -Weihnachtsbäumchen, -Tierfiguren usw. liegen angenehm in der Hand. Mit den Patchwork-Weihnachts-Decken sind ihr wahre Meisterstücke gelungen.



Fanny

PRANKL

www.fannyscreativeworld.at

Aquarell

Acryl-Malerei

Schriftstellerei

War schon als Kind sehr kreativ (nichts war vor bunten Stiften aller Art sicher, und auch mit der Kinderschere ließ sich so manches Tischtuch verschönern). Sie schrieb schon gerne von ihren Träumen und malte zauberhafte Figuren dazu.
Das "Handwerkszeug" zum Schreiben hat sie im Lehrgang "kreatives Schreiben" bei der Hamburger Akademie für Fernstudien erlernt und schon zwei Bücher veröffentlicht.
Die Grundlagen fürs Malen hat sie in Malkursen bei angesehenen Künstlern wie Erwin Kastner, Waltraud Nawratil, Heidi Reil, Bärbel Haas, Wolfgang Baxrainer u.a. erlernt. Diese Kurse bzw. Künstler bereichern seit vielen Jahren ihre Fantasie.
Sie liebt es, ihre Kreativität auszuleben und es vergeht kein Tag an dem nicht gezeichnet, gemalt oder geschrieben wird. „Ein Tag ohne Kreativität ist ein verlorener Tag!“



Lucja
RADWAN

Lucja_Radwan

Aquarell

Öl-Malerei

Lucia Radwan eine in Gols lebende österreichische Künstlerin polnischer Herkunft. 

Sie arbeitet mit einer Vielfalt von Techniken (Aquarell, Acryl, Tusche, Öl).

Lucja Radwan ist bekannt für ihre leidenschaftlichen Aquarellbilder, 

die großdimensionalen Ölbilder in "Speleo-Art" (inspiriert durch die Formen in Tropfsteinhöhlen) 

und für ihre Acrylbilder, die den Eindruck von spontan entstandenen Werken erwecken.



Franz
RAUSCHER

www.atelier-rauscher.at

Acryl-Malerei

Collagen

Plastiken

Lebt seit vielen Jahren in Zistersdorf,NÖ und hat durch die Qualität seiner Arbeiten und seine umfangreiche Ausstellungstätigkeit einen festen Platz in der Kulturszene erobert.

Seit 1979 hat er sich an vielen nationalen und internationalen Ausstellungen beteiligt oder diese als Einzelaussteller bestritten. Zu den wichtigen Themenkreisen des Künstlers zählen nach wie vor die Landschaft und die Architektur des Weinviertels. Immer wieder zieht der Künstler mit seiner Staffelei hinaus in die Landschaft, in der er sich ein Thema sucht , das er in seinem Atelier bearbeitet, wenn er nach Stunden voll gepackt mit neuen Skizzen und Eindrücken ins Atelier zurückkehrt .

Ein weiterer interessanter Aspekt in den Arbeiten von Franz Rauscher ist die Vielfalt der Techniken , die er in seinen Arbeiten einsetzt. Von der Farbradierung über die Pastelltechnik bis hin zur Acrylmalerei setzt der Künstler immer die Technik ein, die ihm am geeignetsten erscheint.

Neuerdings beschäftigt sich der Künstler mit großflächigen Collagen amerikanischer Großstädte und erzielt durch den Einsatz verschieden strukturierter Materialien beziehungsweise durch den Einsatz von Photomaterial überraschende und auch überzeugende Effekte. Angeregt durch eine Amerikareise entstanden die ersten Collagen zum Thema New York. Franz Rauscher versucht das unruhige, geschäftige Treiben der Großstadtmetropole darzustellen. Gekonnt übersetzt er die visuellen Eindrücke in eine Technik , die er bisher selten anwandte .Er verwendet dazu von der Wellpappe bis hin zu Fassadenstrukturgeweben die unterschiedlichsten Materialien, setzt Werbematerial und auch Acrylfarbe ein um das pulsierende Leben der Großstädte zu verdeutlichen. Es entstehen so kräftige Materialbilder , die den Betrachter in diverse Stadtlandschaften führen.

 



Rosalinda
ROIDER

Origami-Falttechnik

Ausstellung: 27.11.-22.12.2011

2004 sucht Rosalinde Roider nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit und wird im Naturhistorischen Museum bei der Restaurierung von Pflanzen-Exponaten eingesetzt. Bei dieser Tätigkeit hat sie auch viel mit exquisiten Papieren zu tun

und daraus entwickelt sich eine Liebe zu schönen Papieren und das Interesse für die Origami-Faltkunst.

Mit präziser Genauigkeit und Liebe zum Papier entstehen duftige Faltobjekte (wie Sterne und Geschenkschachteln in vielen Variationen).

Frau Roider spendet den Reingewinn ihrer Weihnachtsverkäufe 2011 dem Caritas Socialis Hospiz Rennweg.



Siegfried
SALZMANN

www.salty.at

Fotografie

Ausstellung: 21.06.-18.07.2013

Ausstellung: 16.10.-06.11.2014

Ausstellung: 10.01.-11.02.2016

Ausstellung: 23.04.-25.05.2017

Siegfried Salzmann lebt seit 1970 in Wien.

Erste fotografische Anfänge Mitte der Siebzigerjahre. 

Zahlreiche Fotoreisen führen ihn und seine Frau Hedwig mehrere Male nach Nordamerika (Kanada und USA), Norwegen und jährlich nach Schottland und Irland. Insbesonderer Irland und Schottland werden so zu seiner fotografischen Heimat.

 

"Ich liebe es, das unwiederbringliche Jetzt, also spontan erlebte Momente aus meiner Sicht in Bildern festzuhalten und zu zeigen".

 



Helmut
SAILER

Aquarell

Ausstellung: 24.11.-19.12.2013

Künstlerische Tätigkeit seit 1982 

Malerei: Studien bei Prof. Martinz & Mag. Carrer 

Grafik: Radierung & Lithogafie bei Prof. Donin & R. Swoboda 

Akt: Prof. Gill

Schwerpunkt der künstlerischen Tätigkeit – Aquarelle

Studienreisen nach Griechenland, Italien, Schweiz, Frankreich & Spanien

Sektionsleitung der „Sektion Kunst“ des Post SV-Wien (Sportverein)

Obmann des „Kunstkreis Döbling“

Private und öffentliche Lehrtätigkeit für Malen & Zeichnen in Wien & Nö

Seine Werke wurden gekauft von: Sozialwerk der Post- & Telekom, Österr.Gewerkschaftsbund, Vers.öffentl.Bediensteter, sowie private Ankäufe

Ausstellungenstätigkeit seit 1986: UN‘ART am Spittelberg, Wien – Galerie im Alten Rathaus, Fürstenfeld – Bezirksmuseum Döbling – UTCPIT-Kunstausstellung Paris & Brüssel – Kulturzentrum Dubravka, Bratislava – ASROPA, Kyungin Art Gallerie, Seoul/Korea



Erika & Friedrich
SCHEIWEIN

BAUER

 

Keramik

Ausstellung: 15.06.2012

Erika Scheiwein stammt aus Linz und lebt seit 16 Jahren in Wien.

Sie hat 2005 mit der Keramik begonnen (erste Versuche bei einer Keramikerin in Gerasdorf).

Es folgen mehrere Kurse u.a in der Kunstfabrik.

Erika Scheiwein ist sehr experimentierfreudig und macht viele Erfahrungen mit diversen Techniken.

Friedrich Bauer besucht seit 2007 viele Kurse gemeinsam mit Frau Scheiwein und arbeitet mit ihr zusammen an Plastiken mit Keramik & Lötdesign.



Martin
SURITSCH

www.martin-glas.com

Glasgestaltung

Glasfusing-Workshops

1978 – 1983 / Studium - Glasgestaltung an der Hochschule f. Angewandte Kunst (bei Isolde Maria Joham-Höllwarth)

erste Auftragsarbeiten - 1984 / Bleiverglasungen Kirche „St.Michael“ in Gross-Jedlersdorf

nach Zivildienst – Gründung des „Glasatelier“s zunächst im „WuK“ (Werkstätten und Kulturhaus) nach 2 Jahren in Gersthof

1992 / Übersiedlung nach Grossenzersdorf und neue Werkstatt in der ehem. Wagenschmiede von Schloss Sachsengang in Oberhausen

ab 1999 zahlreiche Ausstellungen (Konzentration auf Niederösterreich)

April 2009 / Gründung „Kunst.Lokal“ in Groß-Enzersdorf (gemeinsamer Ausstellungsort für Martin Suritsch, Maler Gottfried „Laf“ Wurm, Keramiker Georg Niemann sowie anderen lokalen Künstlern (monatlicher Wechsel))

hauptsächliche Technik: Fusing-Technik

bevorzugte Motive: Landschaft des Marchfelds & Donau-Auen, Strandlandschaften Australien, Spanien & Kreta (nach eigenen Fotos)



Beata
TASCHNER

 

Öl-Malerei

Ausstellung: 28.11.-23.12.2010

 

Beata Taschner wurde 1961 in Posen geboren.

Studium der Textilgestaltung und Gobelin an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Prof. Rader-Soulek. Parallel zum Architekturstudium an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien bei Prof. W. Holzbauer hat sie die „Neue Kunstschule“ in Zürich als Modeprojektantin absolviert.

Sie arbeitet zusammen mit den Architekten im Rahmen von „Kunst am Bau“ Projekten. Architektur und die Inspiration mit der Natur und deren Element Wasser führte sie 1998 zur Welt Expo Ausstellung nach Lissabon.

Durch die Verwendung von alten Maltechniken ergänzt mit modernen Materialien und sehr viel Vorstellungskraft schafft sie die Kunstwerke mit unbeschreibbaren Ausdrucksformen. Ihre abstrakten energetischen Bilder besitzen meist einen allegorischen Charakter und die Metaphysik spielt dabei eine wichtige Rolle. So erhält jedes Material   jeder Pinselstrich seine Bedeutung und bestimmt den interessanten und unikaten Gesamtausdruck des jeweiligen Werkes.

Die Künstlerin ist mit ihren Werken in namhaften Ausstellungen, Galerien, Institutionen und Sammlungen in mehreren Ländern vertreten.



Ute
UNGAR

www.ute.co.at

Glasobjekte

Aufgewachsen in Ybbs an der Donau; 1976 übernimmt sie mit ihrem Mann die Glaserei und ist seitdem im Betrieb tätig und mit Glas konfrontiert. Die erstmalige Auseinandersetzung mit Schmelzglas, erfolgt 1997. 

Erster Vernissage im Jahr 2000 und seitdem laufend Teilnahmen an Ausstellungen. Besondere Herausforderungen waren das Mitwirken am Mostviertelprojekt 2002, und die Ausführung des Ybbsiade Spaßvogels seit 2005 und im Jahr 2008 die Spaßvogelskulptur; die als Markenzeichen des Kleinkunstfestivals der "Ybbsiade" gilt. 

Das Faszinierende am Werkstoff Glas ist das Spiel mit Licht und Farbe - mit transparenten und opaken Oberflächen. Außerdem ist es ein Spiel mit nie endenden Gestaltungsmöglichkeiten - der Spaß - die Herausforderung und das nicht zu unterschätzende Eigenleben des Glases. 



Roswitha
WAGNER

www.roswitha-wagner-art.com

Aquarell

Pastell

Gedichte

Skulpturen

Roswitha Wagner ist eine Wiener Malerin. Ihre Bilder schaffen durch die reduzierten Bildelemente in ausgewogener Komposition und die gedämpfte Farbgebung eine mystisch-traumhafte Stimmung und ganz eigene Aura, die zur Besinnung und zur Beschäftigung mit den symbolhaften Inhalten führt.

Ihre künstlerische Ausdrucksform ist aber nicht nur die Malerei. Mit ihren Gedichten bringt sie uns zum Nachdenken und ihre Skulpturen enthüllen steinerne Geheimnisse. 

 



Stefanie
WIDERLECHNER

www.sw-art.at

Porzellan-Malerei

Aquarell

Acryl-Malerei

1948 in Garesnica ( Kroatien ) geboren 

nach Maturaabschluss, grafische Tätigkeiten bei heimischer Zeitung

1970-73 3-jährige Ausbildung der Altmeistertechnik bei Prof. Heigl in Wien

1974-76 Lasurmalerei und Aktzeichnen bei Fr. Mag. Mateika-Felden, Prof. Kittl

1976-78 2-jähr. grafische Ausbildung bei Hr. Dipl.Grafiker H.O.Lauth

1985 Ausbildung zur Porzellanmalerin in der Manufaktur „ Augarten“

1990 – 01 Schaumalen für die Manufaktur Augarten in ganz Österreich, Deutschland, Italien und hauptsächlich Japan. 

Ab 1975 zahlreiche Ausstellungen.



Gerald
WINKLER

www.geo-lights.at

Fotografie

ist Fotograf aus Leidenschaft. 

Als begeisterter Bergsteiger und Segler hat es ihm insbesonders die Landschaftsfotografie angetan. Der Stil seiner Landschaftsbilder ist geprägt vom großen, weiten Blick und der Suche nach dem ganz besonderen Licht, das seine Szenen in speziellen und kräftigen Farben erscheinen lässt. 

Um diese zu finden ist Gerald Winkler immer wieder zu allen möglichen Tages- und Nachtzeiten unterwegs. Dazu ist er nicht selten mehrere Tage vor oder nach Schlechtwettereinbrüchen unterwegs, um zum idealen Zeitpunkt, der oft nur Sekunden dauert, am gewünschten Ort zu sein. 

Allerdings kommt es immer wieder vor, dass ungeplante Wetterkapriolen die Fotoausbeute auf ein paar Nebelbilder beschränken.



Bruno
WOHLMUTH

 Acryl-Malerei

Ausstellung: 25.11.-20.12.2012

Ausstellung: 23.03.-17.04.2014

Ausstellung: 22.11.-17.12.2015

Bruno Wohlmuth studierte an der Graphischen Lehr und Versuchsanstalt, Wien.

Er ist Chemigraph, Lithograph und Fotograf.

16 Jahre war er im Verlagswesen.

In der Pension hat er mit der Bauernmalerei begonnen,

hat Truhen und alte Kästen restauriert und seine Vorliebe für das Malen entdeckt.

Seine Motive findet er in seiner unmittelbaren Umgebung in Floridsdorf.

Zahlreiche Ausstellungen im Bezirk.



Gottfried "Laf"
WURM

www.lafwurm.at

Aquarell

Öl-Malerei

Farblinolschnitt

Enkaustik

Federzeichnung

Workshop: 

Zuckerkereide

1946 in Wien-Floridsdorf geboren,  seit 1975 lebt und arbeitet er  in Lassee im „Atelier Marchland “ mit eigener Atelierdruckwerkstätte, der „Marchlandpresse“, wo er die Technik des klassischen Farblinolschnittes pflegt. 

Seit 1970 hat er in unzähligen Ausstellungen, Publikationen sowie mit Kunst im öffentlichen Raum seine Werke dargestellt. Die Vielfalt seines Schaffens kann man am Besten bei einem Atelierbesuch in Lassee überblicken. Rechtzeitige Voranmeldung ist jedoch unbedingt erforderlich.

Für sein soziales Engagement, sein Wirken in der Kunsterziehung an Schulen und Malakademien, aber auch für seine Präsentation des Weinviertels, wurde ihm 2006 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich und 2011 das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.



Eva & Manfred
ZELLER

Acryl-Malerei

Aquarell

Ausstellung: 24.11.-19.12.2013

Eva Zellers Künstlername ist „FLIZE“

Mit ihren abstrakten, emotionalen Darstellungen spricht sie die Fantasie des/der Betrachters/in  an.

 

Manfred Zeller 

Seit 1980 Ausstellungen und Präsentationen seiner Werke

1986 ministerielle Anerkennung als freischaffender Maler & Grafiker und erste Ausstellung in der BAWAG Foundation

1986-1995 Leitung von Kursen an Wiener Volkshochschulen

ab 1997 Renovierung und Neugestaltung Fassbinder-Haus / Stammersdorf

seit 1997 viele Ausstellungen, Lesungen 



KontaKt

maLwerKstatt

Atelier & Galerie Lore Muth

Gerspergasse 9 / Lokal 3

1210 Wien

Tel: +43 676 / 956 09 23 

E-Mail: office@maLwerKstatt-muth.at

 

öffnungszeiten

Mittwoch & Donnerstag / 10-18 Uhr

erreichbarKeit

U1 / Station Kagraner Platz
31A bis Station Leopoldauer Straße

 

U1 / Station Kagran

27A bis Station Eipeldauer Straße

 

U6 / Station Floridsdorf

29A bis Station Kefedergrundgasse

 

Link zu Stadtplan (Google-Maps)